Severin HM 3820 Handmixer im Test

Bereits 2016 hatten wir verschiedene Handrührgeräte getestet und dabei gute Ergebnisse erzielen können. Im Frühjahr 207 haben wir erneut verschiedenene Handmixer gekauft und uns dieses Mal auf die günstigen Modelle fokussiert.

Handrührgerät von Severin im Test 2017
Handrührgerät von Severin im Test 2017

Für einfache Tätigkeiten wie Teig kneten oder Sahne steif schlagen benötigt man selten die volle Leistung der teureren Geräte. Die Frage war also, ob auch ein Allrounder mit lediglich 300 Watt Leistung diese Aufgaben ohne Probleme bewältigen kann.

Im Praxischeck hat sich wieder gezeigt, dass es die kleinen Details sind, die den Unterschied ausmachen.

Severin Handrührgerät im Praxischeck

In unserem ersten Handrührgeräte Test zeigte sich, das man beim mitgelieferten Zubehör genau hinschauen muss. Beim Severin HM 3820 sind die mitgelieferten Knethaken und Rührbesen zu 100 Prozent aus Edelstahl und spülmaschinenfest. Dafür sind sie im Vergleich etwas kürzer – in der Praxis führte das jedoch zu keinen schlechteren Ergebnissen. Allerdings ist das Arbeiten mit großen Schüsseln notwendig.

Hersteller:Severin
Modell:HM 3820
Leistung:300 Watt
Stromversorgung:Netzbetrieb, kein Akku
Zubehör:2 x Knethaken
2 x Quirl
Material des ZuberhörsEdelstahl
spülmaschinenfest:Ja
Fazit:Günstiges Allroundmodell.
Erhältlich bei:Amazon

Handrührer mit kleinen Schwächen

Bei einfachen Rührteigen und Brötchenteig kam das Gerät von Severin nie an seine Grenzen. Die fünf Geschwindigkeiten und die Turbotaste ermöglichen gute Ergebnisse und auch im Hinblick auf die Ergonomie gab es keine Auffälligkeiten. Das Severin-Gerät arbeitet bei einer normalen Betriebslautstärke und ist während der Benutzung lediglich handwarm geworden. Alle Tasten sind gut erreichbar.

Severin Handrührgerät beim Kneten von Brötchenteig
Severin Handrührgerät beim Kneten von Brötchenteig

Problematisch wurde es bei festen oder noch sehr zähen Teigmengen. War der Teig relativ klebrig, „kletterte“ die Teigmasse schnell an den Knethaken hoch. War der Teig eher fest und enthielt viele Körner, wäre mehr Leistung wünschenswert gewesen.

Die Knethaken und Rührbesen lassen sich einfach entnehmen. Im Test kam es aber auch vor, dass die Knethaken im festen Teig stecken geblieben sind.

Vor- und Nachteile des Handmixers

  • Günstiger Anschaffungspreis.
  • Fünf Geschwindigkeiten + Turbotaste.
  • Zubehör komplett aus Edelstahl.
  • Nur 300 Watt Leistung – Gerät kommt gelegentlich an seine Grenzen.


Fazit:

Für normale Aufgaben reicht der günstige Handmixer von Severin aus. Alllerdings kommt das Gerät bei festen Brotteigen an seine Grenzen. Je nach Aufgabengebiet sollte man prüfen, ob die geringere Leistung den Preisvorteil wert ist. Andere Handrührgeräte haben 450 Watt oder mehr und kommen mit festem Teig einfach besser zurecht.

Sale
Severin HM 3820 Handmixer (300 Watt, Abnehmbarer Standfuß) weiß/grau
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen für eine optimale Leistungsregulierung
  • Turbo-Stufe sorgt für höchste Geschwindigkeit in kürzester Zeit
  • Inkl. Zwei Edelstahl-Rührbesen und -Knethaken
  • Leistung: ca.300 W
  • Rührbesen und Knethaken lassen sich leicht über Auslösetaste ein- und aushaken
Sale
Severin HM 3821 Handmixer, rot/weiß
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen für eine optimale Leistungsregulierung
  • Turbo-Stufe sorgt für höchste Geschwindigkeit in kürzester Zeit
  • Inkl. Zwei Edelstahl-Rührbesen und -Knethaken
  • Leistung: ca.300 W
  • Rührbesen und Knethaken lassen sich leicht über Auslösetaste ein- und aushaken

Schreibe einen Kommentar