perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Severin HM 3820 Handmixer im Test

Bereits 2016 hatten wir verschiedene Handrührgeräte getestet und dabei gute Ergebnisse erzielen können. Im Frühjahr 207 haben wir erneut verschiedenene Handmixer gekauft und uns dieses Mal auf die günstigen Modelle fokussiert.

Handrührgerät von Severin im Test 2017
Handrührgerät von Severin im Test 2017

Für einfache Tätigkeiten wie Teig kneten oder Sahne steif schlagen benötigt man selten die volle Leistung der teureren Geräte. Die Frage war also, ob auch ein Allrounder mit lediglich 300 Watt Leistung diese Aufgaben ohne Probleme bewältigen kann.

Im Praxischeck hat sich wieder gezeigt, dass es die kleinen Details sind, die den Unterschied ausmachen.

Severin Handrührgerät im Praxischeck

In unserem ersten Handrührgeräte Test zeigte sich, das man beim mitgelieferten Zubehör genau hinschauen muss. Beim Severin HM 3820 sind die mitgelieferten Knethaken und Rührbesen zu 100 Prozent aus Edelstahl und spülmaschinenfest. Dafür sind sie im Vergleich etwas kürzer – in der Praxis führte das jedoch zu keinen schlechteren Ergebnissen. Allerdings ist das Arbeiten mit großen Schüsseln notwendig.

Hersteller:Severin
Modell:HM 3820
Leistung:300 Watt
Stromversorgung:Netzbetrieb, kein Akku
Zubehör:2 x Knethaken
2 x Quirl
Material des ZuberhörsEdelstahl
spülmaschinenfest:Ja
Fazit:Günstiges Allroundmodell.
Erhältlich bei:Amazon

Handrührer mit kleinen Schwächen

Bei einfachen Rührteigen und Brötchenteig kam das Gerät von Severin nie an seine Grenzen. Die fünf Geschwindigkeiten und die Turbotaste ermöglichen gute Ergebnisse und auch im Hinblick auf die Ergonomie gab es keine Auffälligkeiten. Das Severin-Gerät arbeitet bei einer normalen Betriebslautstärke und ist während der Benutzung lediglich handwarm geworden. Alle Tasten sind gut erreichbar.

Severin Handrührgerät beim Kneten von Brötchenteig
Severin Handrührgerät beim Kneten von Brötchenteig

Problematisch wurde es bei festen oder noch sehr zähen Teigmengen. War der Teig relativ klebrig, „kletterte“ die Teigmasse schnell an den Knethaken hoch. War der Teig eher fest und enthielt viele Körner, wäre mehr Leistung wünschenswert gewesen.

Die Knethaken und Rührbesen lassen sich einfach entnehmen. Im Test kam es aber auch vor, dass die Knethaken im festen Teig stecken geblieben sind.

Vor- und Nachteile des Handmixers

  • Günstiger Anschaffungspreis.
  • Fünf Geschwindigkeiten + Turbotaste.
  • Zubehör komplett aus Edelstahl.
  • Nur 300 Watt Leistung – Gerät kommt gelegentlich an seine Grenzen.


Fazit:

Für normale Aufgaben reicht der günstige Handmixer von Severin aus. Alllerdings kommt das Gerät bei festen Brotteigen an seine Grenzen. Je nach Aufgabengebiet sollte man prüfen, ob die geringere Leistung den Preisvorteil wert ist. Andere Handrührgeräte haben 450 Watt oder mehr und kommen mit festem Teig einfach besser zurecht.

Sale
Severin HM 3820 Handmixer (300 Watt, Abnehmbarer Standfuß) weiß/grau
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen für eine optimale Leistungsregulierung
  • Turbo-Stufe sorgt für höchste Geschwindigkeit in kürzester Zeit
  • Inkl. Zwei Edelstahl-Rührbesen und -Knethaken
  • Leistung: ca.300 W
  • Rührbesen und Knethaken lassen sich leicht über Auslösetaste ein- und aushaken
Sale
Severin HM 3821 Handmixer, rot/weiß
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen für eine optimale Leistungsregulierung
  • Turbo-Stufe sorgt für höchste Geschwindigkeit in kürzester Zeit
  • Inkl. Zwei Edelstahl-Rührbesen und -Knethaken
  • Leistung: ca.300 W
  • Rührbesen und Knethaken lassen sich leicht über Auslösetaste ein- und aushaken
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Tristar Elektromesser

Das Elektromesser von Tristar ist seit vielen Jahren in den Topseller-Listen vertreten. Als eines der wenigen Elektromesser hat das Tristar-Gerät mehr als 120 Watt Motorleistung. Preislich liegt das Modell im unteren Bereich – bietet jedoch alle Features, die man von einem Elektromesser erwartet.

Tristar Elektromesser
Tristar Elektromesser

Dazu gehört ein leistungsstarker Motor mit 150 Watt, ein Sicherheitsschalter und ein einfach zu betätigender Eject-Knopf, um das Edelstahl-Messer zu entnehmen. Eine gummierte Oberfläche sowie eine Schutzkappe runden den guten Gesamteindruck ab.Allerdings ist der Lieferumfang sehr begrenzt.

Leistung:150 Watt
Stromversorgung:Netzbetrieb, kein Akku
Zubehör:1 x Universalklinge
KlingenmaterialEdelstahl
spülmaschinenfest:Ja

Kundenmeinungen zum Tristar Elektromesser

Die Amazon-Kunden bemängeln starke Vibrationen beim Schneiden sowie die hohe Geräuschentwicklung. Die Schnittergebnisse sind wohl mehrheitlich durchwachsen.


Fazit:
Das Tristar-Elektromesser hat etwas mehr Leistung als unser Testsieger (das Elektromesser von Rommelsbacher). Optisch sehen sich die Geräte ähnlich – beide sind stabförmig. Kleine Hände bekommen daher Probleme. Im Gegensatz zu anderen Geräten gehört bei Tristar weder eine Wechselklinge noch eine Box zum Lieferumfang. Dafür ist Gerät bereits für circa Zwanzig Euro zu erwerben.

Sale
Tristar Elektromesser mit 2 Edelstahl-Schneidemesser [150 Watt] - für Fleisch und Brot mit Sicherheitsschalter und Schutzkappe
  • Einfache Handhabung
  • starker 150 Watt Motor
  • Edelstahl Doppelklinge
  • Spülmaschinenfeste Doppelklinge
  • Druckschalter
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Steba Elektromesser EM 2 im Test

Das Elektromesser unterscheidet sich von den anderen Elektromessern vor allem durch das Zubehör, das man bei anderen Anbietern nicht findet. Im Praxistest Anfang 2017 konnte uns das Gerät überzeugen.

Steba Elektromesser im Test
Steba Elektromesser im Test

Das Elektromesser von Steba liegt dank des ergonomischen Handgriffs gut in der Hand und lässt sich sicher führen. Wer eher kleine Hände hat, bekommt bei der Form des Griffs jedoch Probleme. Hier bietet sich das Elektromesser von Tefal an, das kompakter und nicht wie ein Stab geformt ist.

Obwohl der Motor nur mit 100 Watt angetrieben wird, ist das Elektromesser ausreichend gut dimensioniert und konnte alle gestellten Aufgaben bewältigen. Das Gerät kann zen Minuten betrieben werden, bevor der Motor eine Pause benötigt. (Kurzbetriebsdauer 10 Minuten, KB 10)

Hersteller:Steba
Modell:EM 2
Leistung:100 Watt
Stromversorgung:Netzbetrieb, kein Akku
Zubehör:1 x Universalklinge
1 x Klinge für gefrorene Speisen
1 x Fleischgabel
1 x Aufbewahrungsbox
KlingenmaterialEdelstahl
spülmaschinenfest:Ja

Zum Lieferumfang gehören zwei gezackte Edelstahlmesser, die sich leicht austauschen lassen. Abgerundet wird das Set durch eine Fleischgabel und eine Aufbewahrungsbox.

EM 2 von Steba mit Klingen und Fleischgabel
EM 2 von Steba mit Klingen und Fleischgabel

 

Steba Elektromesser im Praxischeck

Egal ob feste Wurst, weiches Mischbrot oder tiefgefrorener Kuchen geschnitten werden sollte – das Messer von Steba hatte nie Probleme. Allerdings darf man sich nicht der Illusion hingeben, dass Tiefgefrorenes „mal eben“ zerschnitten wird. Die entsprechende Klinge arbeitet sich langsam und stetig vor und man muss entsprechend viel Druck aufbringen. Die Schnittkanten sind in diesem Fall aber nicht so sauber, als wenn weiche Lebensmittel geschnitten werden.

Beim Elektromesser von Rommelsbacher sind die Klingen des Tiefkühl-Messers deutlich gröber. Bei Steba sind kaum Unterschiede zu erkennen und das merkt man auch in der Praxis.

Klingenwechsel beim Elektromesser
Klingenwechsel beim Elektromesser

Mit dem Elektromesser kann man Brot und Kuchen genauso präzise schneiden wie steinharte Salamis. Probleme bekommt das Gerät selten – aber tiefgekühlte Spinatblöcke sind für das Steba Elektroemsser durchaus eine (schaffbare) Herausforderung.

Elektromesser mit Zubehör

Zum Lieferumfang gehören neben den zwei obligatorischen Klingen auch eine Aufbewahrungsbox und eine Fleischgabel. Insbesondere die Box ist eine sinnvolle Idee, denn die scharfen Klingen liegen so nicht lose im Schrank. Die Fleischgabel ist eine nette Beigabe. Wer öfter Braten schneiden möchte, wird sich über dieses Zubehör freuen.

Vor- und Nachteile dieses Elektromessers

  • Liegt gut in der Hand und ist einfach zu führen.
  • Relativ leise mit ausreichend Power für gängige Aufgaben.
  • Umfangreiches Zubehör.
  • Nicht geeignet für kleine Hände.
  • Bei tiefgekühlten Speisen ist viel Kraft notwendig.


Fazit:
Das Steba Elektromesser konnte uns überzeugen. Durch die praktische Box liegen die Klingen nicht offen herum. Wer auf eine Box und eine Fleischgabel verzichten kann, findet mit dem Rommelsbacher Elektromesser eine günstigere Alternative. Bei kleinen Händen sollte man lieber zum Tefal-Elektromesser greifen.

Steba EM 2 Elektromesser-Set, 19 cm Edelstahl-Klinge/Edelstahl-Fleischgabel
  • Ergonomischer Handgriff, Gezacktes Edelstahlmesser, Leichter Austausch der Messer, 19cm langes Messer
  • Fleischgabel im Lieferumfang, Messer und Fleischgabel spülmaschinenfest, Aufbewahrungsbox
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Eierkocher Ovomat Super F 230 70 von Krups im Test

Der Eierkocher mit der etwas sperrigen Bezeichnung Ovomat Super F 230 70 gehört seit vielen Jahren zu den gefragtesten Modellen in Deutschland. Das liegt sicherlich auch am Markennamen, der vielfach mit Qualität und Beständigkeit assoziiert wird.

Krups Ovomat Eierkocher im Praxistest
Krups Ovomat Eierkocher im Praxistest – direkt nach dem Auspacken
Krups Ovomat Super F 230 70 im Test
Krups Ovomat Super F 230 70 im Test

In unserem Eierkocher Test hat das Gerät eine gute Figur und musste sich nur den Eierkochern von Russel Hobbs und Severin geschlagen geben. Das Gerät von Krups funktioniert tadellos und kann durch eine sehr einfache Handhabung überzeugen. Die Leistungsaufnahme beträgt 400 Watt und es können bis zu sieben Eier gleichzeitig gekocht werden. Der Gesamteindruck ist fast durchweg positiv.

Krups Ovomat im Praxischeck

Krups Eierkocher kurz vor dem Einschalten
Krups Eierkocher kurz vor dem Einschalten
Krups Eierkocher mit zwei Funktionen: Kochen und Warmhalten
Krups Eierkocher mit zwei Funktionen: Kochen und Warmhalten

Vor dem Kochen müssen die Eier kurz angestochen werden. Das erledigt man am Besten mit dem mitgelieferten „Ei-Pick“, der sich an der Unterseite des Messbechers befindet. Mithilfe des Messbechers wird der Härtegrad der Eier eingestellt. Praktisch: Die Abmessung ist auch fühlbar, denn an der Außenseite des Messbechers sind kleine Erhebungen angebracht.

Ebenfalls praktisch ist die Kabelaufwicklung. Beim Krups-Eierkocher hat man die Möglichkeit das Kabel um das Gerät zu wickeln – so spart man im Schrank Platz und der Eierkocher kann problemlos wieder hervorgeholt werden.

Leistung:400 Watt
Kapazität:1 - 7 Eier
Warmhaltefunktion:Ja
Automatische Abschaltung:Nein
Signalton:kurzes Summen
Sonstiges:Messbecher mit Eierstecher

Die Warmhaltefunktion unterscheidet diesen Eierkocher von anderen Eierkochern, zum Beispiel dem Severin Eierkocher. Wenn man hart-gekochte Eier mag, ist diese Funtkion eine nette Zugabe. Mit dem Kippschalter an der Vorderseite des Eierkochers kann man einfach zwischen Kochen und Warmhalten wechseln. Die Reinigung des Gerätes geht schnell und einfach von der Hand und beschränkt sich im Wesentlichen auf das Abwischen der Abdeckhaube und der „Kochplatte“, die das Wasser aufnimmt.

Kochplatte des Ovomat Eierkochers nach einer Benutzung
Kochplatte des Ovomat Eierkochers nach einer Benutzung

Eierkocher mit kleinen Schwächen

Krups Ovomat - Made in China
Krups Ovomat – Made in China

Der akkustische Alarm ist relativ leise. Wenn es morgens etwas hektischer ist, kann das leise Summen leicht überhört werden. Das Design ist ein wenig altbacken, insbesondere im Vergleich mit dem Russel Hobbs Eierkocher. Doch das Gerät hat dadurch auch einen gewissen Charme. In modernen Küchen stellt der Eierkocher einen starken Kontrast da. Preislich ist das Gerät etwas teurer als der Severin 3051, der uns mit dem besseren Preis-/Leistungsverhältnis überzeugen konnte. Die Verarbeitung ist beim Krups-Modell aber auch etwas hochwertiger.

Vor- und Nachteile des Eierkochers

  • Für bis zu sieben Eier.
  • Mit Warmhaltefunktion.
  • Kabelaufwicklung am Fuß des Gerätes integriert.
  • Messbecher mit fühlbarer (geprägter) Markierung.
  • Leiser Summer.


Fazit:
Der Krups Eierkocher funktioniert in der Praxis sehr gut und macht einen soliden Eindruck. Mit sieben Eiern ist er etwas größer dimensioniert als der Severin Eierkocher und identisch mit dem Russel Hobbs Modell. Dafür fehlt eine Abschaltautomatik und der Summer ist relativ leise.

Sale
Krups F230-70 Ovomat Super Eierkocher weiss
  • Kocht bis zu 7 Eier
  • Summersignal
  • Leistung: 400 Watt
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Bosch MSM 6250 Stabmixer im Test

Der Stabmixer MSM 6250 von Bosch gehört zu den Geräten im mittleren Preis- und Leistungsfeld. Mit 400 Watt ist das Gerät durchschnittlich dimensioniert. Es handelt sich um ein hochwertig verarbeitetes Gerät, das sich seit 2005 in deutschen Haushalten bewährt und bei Amazon über 400 Bewertungen vorweisen kann.

Uns konnte das Gerät im Praxistest Anfang 2017 überzeugen. Im Preissegement bis 30 Euro macht er eine gute Figur und braucht sich vor teureren Geräten nicht verstecken.

Bosch Stabmixer im Test
Bosch Stabmixer im Test

Der Bosch Stabmixer im Praxistest

Der Stabmixer liegt sehr gut in der Hand und kann für alle alltäglichen Aufgaben genutzt werden. Egal ob für Guacamole weiche Avocados püriert, Saucen und Suppen den letzten Schliff kriegen oder festeres Gemüse zerkleinert werden soll – der Bosch Stabmixer macht eine gute Figur. Wer das Gerät jedoch zum Zerkleinern von tiefgerfrorenen Früchten einsetzen möchte, sollte Geduld mitbringen. Grundsätzlich geht das zwar, aber man merkt, dass das Gerät hier die Leistungsgrenze erreicht.

Natürlich kann ein Stabmixer nicht mit einer Küchenmaschine mithalten – aber es gibt auch Modelle mit 450 oder 600 Watt (ebenfalls von Bosch).

Bei der Nutzung bleibt die Lautstärke stets in einem problemlosen Bereich. Analog zu anderem Modellen muss die Power-Taste durchgehend betätigt werden. Das Prinzip ist inzwischen verinnerlicht und man erreicht schnell vorzeigbare Ergebnisse.

Nach getaner Arbeit kann das Bedienteil abgewischt werden und das Unterteil aus Edelstahl in der Spülmaschine gereingt werden.

Zum Lieferumfang gehört ein passender Mixbecher, wie man das auch von anderen Modellen (unter anderem den Multiquick Geräten von Braun) kennt.

Edelstahl-Fuß des Bosch Stabmixers
Edelstahl-Fuß des Bosch Stabmixers

Besonders überzeugen konnte die Power-Taste, die sich oben an der Vorderseite der Bedieneinheit befindet und daher nicht versehentlich betätigt werden kann. Kurz gedrückt oder etewas länger gehalten  – der Stabmixer gibt Vollgas. Hierbei liegt der Stabmixer angenehm sicher in der Hand. Die Rückseite ist ergonomisch geformt und mit einer gummierten Oberfläche ausgestattet. Ein nettes Detail, das eine sichere und komfortable Benutzung gewährleistet.

Der sogenannte Edelstahl-Fuß kann mit einem Knopfdruck entnommen werden und problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Während andere Modelle mit Flüssigkeiten Probleme haben, leistet der Bosch Stabmixer gute Dienste und nur wenige Spritzer gehen daneben. Der Mixbecher ist jedoch für viele Aufgaben zu klein, sodass man sich hier mit einem anderen Gefäß behelfen muss.

Was hat uns beim Bosch Stabmixer 6250 überzeugt?

  • Solide Leistung und Powermodus
  • 400 Watt Leistung – ausreichend für die meisten Aufgaben
  • Edelstahl-Fuß kann in der Spülmaschine gereinigt werden
  • moderate Lautstärke
  • Mixbecher ist für viele Aufgaben zu klein

Fazit: Solider Stabmixer mit ausreichend Leistung für alle anfallenden Alltagsaufgaben.

Bosch MSM 6250 Stabmixer, Edelstahl-Mixfuß, 400 Watt
  • Einfache Handhabung zum Pürieren, Shaken und Zerkleinern
  • Starker Motor mit 400 Watt
  • Hochwertiger Edelstahl-Mixfuß mit Klick-Mechanismus zum einfachen Auswerfen
  • Innovative Form des Mixfußes verhindert Spritzer
  • Leichte Reinigung, da Mixfuß spülmaschinengeeignet
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

Severin HM 3820 Handrührgerät im Test

Im Frühjahr 2017 haben wir verschiedene Handrührgeräte in der Preisklasse bis 20 Euro getestet. Das Modell HM 3820 von Severin konnte im Praxistest überzeugen, wenngleich es nicht für die Top 3 in unserem umfangreichen Handrührer Test gereicht hat.

Wir haben den Handrührer intensiv getestet und sind insbesondere von der guten Funktionalität und der moderaten Lautstärke begeistert.

Handrührgerät von Severin im Test 2017
Handrührgerät von Severin im Test 2017

Das Severin-Modell setzt auf fünf Geschwindigkeitsstufen, mit denen man die benötigte Leistung regulieren kann. Besonderheit in dieser Preisklasse ist die sogenannte Turbostufe, die jedoch auch die Lautstärke deutlich nach oben treibt.

Solide Leistung zum fairen Preis

Wenngleich die Leistung mit 300 Watt eher durchschnittlich ist, kann das Gerät im Praxistest überzeugen. Es liegt gut in der Hand und wiegt nur 1,3 Kilogramm. Die Zuleitung ist ausreichend lang dimensioniert. Luftiges Eiweiss und simple Teigzubereitung ist mit dem Serverin Handrührer kein Problem. Der Hersteller gibt an, dass man das Gerät bis zu vier Minuten am Stück betreiben kann – danach muss der Motor abkühlen (Kurzbetriebsdauer KB 4).

Der Wechsel von Knethaken auf Rührbesen geht schnell und einfach und bedarf keiner aufwendigen Fingerakrobatik, da die Auslösetaste gut zu erreichen ist. Das Zubehör ist aus Edelstahl – hier kommt kein Kunststoff zum Einsatz. Im Vergleich zu anderen Geräten (Krups, Privileg) sind die Knethaken und Rührbesen etwas kürzer. Das kann insbeosndere beim Arbeiten mit hohen Gefäßen zu Problemen führen.

Lieferumfang des Severin Handmixers
Lieferumfang des Severin Handmixers

Im Vergleich mit anderen Geräten fehlen zudem auch einige beliebte Features: eine automatsiche Leistungsanpassung, insbesondere beim Einsatz der Knethaken, wäre wünschenswert.

Vor- und Nachteile beim Severin Handmixer

  • Fünf Geschwindigkeitsstufen inkl. Turbostufe
  • 300 Watt Leistung / Kurzbetriebsdauer Klasse 4
  • Auslösetaste gut erreichbar
  • moderate Lautstärke
  • Knethaken und Rührbesen etwas kurz
  • Keine Leistungsanpassung

Fazit: In Anbetracht des günstigen Anschaffungspreises, ist das Severin-Modell jedoch einen Blick wert und kann mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis punkten. Hier erhält man ein soliden Allrounder, der in der Küche treue Dienste leistet. Mixen, Schlagen und Kneten sind problemlos machbar. Bei festen teigmassen bekommt der Handmixer jedoch Probleme. Mit 300 Watt ist man für alltägliche Anforderungen jedoch bestens gerüstet.

Sale
Severin HM 3820 Handmixer (300 Watt, Abnehmbarer Standfuß) weiß/grau
  • Fünf Geschwindigkeitsstufen für eine optimale Leistungsregulierung
  • Turbo-Stufe sorgt für höchste Geschwindigkeit in kürzester Zeit
  • Inkl. Zwei Edelstahl-Rührbesen und -Knethaken
  • Leistung: ca.300 W
  • Rührbesen und Knethaken lassen sich leicht über Auslösetaste ein- und aushaken
perfektes Frühstücksei (weich, mit Russel Hobbs Eierkocher)

5 Tipps zum perfekten Einkochergebnis

Wozu man Einkochautomaten nutzen kann, haben wir in unserem umfangreichen Einkoch-Ratgeber bereits beschrieben.

Eingekochtes Obst
Eingekochtes Obst Von julesorange marmalade-3, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22382226

In diesem Beitrag nennen wir Ihnen die fünf Tipps mit denen Sie ein Top-Einkochergebnis herbeiführen.

1. Zubhör kontrollieren

Zum Einkochen benötigt man neben dem Einkochautomaten noch Einkochgläser mit Deckel (häufig auch als Weck-Gläser bezeichnet), Abdichtgummiringe und Einweckklammern. Das bekommt man alles als Set, sodass alle Teile zusammenpassen. Hat man verschiedene Gläser in unterschiedlichen Formen im Einsatz, kann es aber durchaus passieren, dass nicht alles optimal zusammenpasst.

Tipp: Nutzen sie zum Einkochen entweder Gläser in Tulpenform oder Sturzform.

Bevor es losgeht, sollten Sie die Weckgläser und natürlich auch die Deckel und Gummiringe kontrollieren. Alles muss sauber sein und gut passen. Wenn das Glas nicht luftdicht abgeschlossen wird, kann keine Konservierung staffinden, daher ist dieser Arbeitsschritt der wichtigste im Rahmen der Vorbereitung.

Spröde Gummis sollten nicht mehr genutzt werden, denn sie sind eine häufige Fehlerquelle. Die Deckel können durchaus angekratzt sein – allerdings sollten sie nicht zerbeult sein, da es sonst zu Fehlern kommen kann. Rückstände im Glas sind natürlich ein absolutes No-Go.

2. Sauberkeit nicht vernachlässigen

Bevor das Einmachgut eingefüllt wird, sollten alle vorgennanten Teile gründlich gesäubert werden. Gläser und Deckel sollten dazu mit heißem Wasser übergossen beziehungsweise ausgespült werden.

Die Gummiringe müssen vor der Benutzung gründlich abgewischt werden. Ein Einreiben mit Essig wird häufig empfohlen – allerdings raten wir davon ab, da diese Bahndlung zu Geruch- und Geschmacksveränderungen führen kann und die Gummiringe dadurch nicht steril oder keimfrei werden. Auch ganz neue Gläser sollten ausgewaschen werden. Wenn man möchte, kann man die Gläser vor dem Gebrauch auch im Geschirrspüler reinigen lassen.

Einweckgläser mit Gummiring
Einweckgläser mit Gummiring (Von KRiemer/Pixabay.com – CC0 Public Domain)

3. Fehlerfreies Einmachgut nutzen

Einkochen ist keine Resteverwertung. Das war es noch nie, wenngleich sich dieses Gerücht hartnäckig hält und zum angestaubten Image vom Einkochen dazugehört. Großzügiges Abschneiden von schimmligen Stellen bei Obst oder Gemüse ist definitiv keine Lösung.

Nutzen Sie deswegen nur frisches, fehlerfreies Einmachgut für ein exzellentes Einkoch-Ergebnis. Andernfalls ist das fertige Produkt nicht genießbar und die ganze Arbeit war umsonst.

4. Sauber arbeiten und Trichter benutzen

Beim Einfüllen kann durchaus mal etwas daneben gehen. Das ist ganz normal und auch kein Drama.

Bevor die Gläser in den Einkochautomaten gestellt werden, müssen sie deswegen mit einem frischen Tuch sauber gewischt werden. Hilfreich ist zudem ein sogenannter Einfülltrichter, der das Einfüllen der Masse erheblich erleichtert.

Wichtig beim Einfüllen: Machen Sie die Gläser nicht zu voll. Es  sollte mindestens 1 cm Platz zum Deckel gelassen werden.

Weck 90316 Einfülltrichter Kunststoff, Grün, 15.4 x 14.4 x 7 cm
  • Passend für WECK Rundgläser und die bisherigen Einkochgläser
  • Praktischer mit Grifflaschen versehener Einfülltrichter aus lebensmittelgerechtem Kunststoff
  • Der Einfülltrichter hilft beim schnellen und sicheren Füllen der Einkochgläser
  • Der geschickt konstruierte Aufsetzrand gewährleistet festen Stand auf dem Glasrand
  • Das Verschütten von Beeren oder Aufgussflüssigkeiten beim Einfüllen in die Einkochgläser und das bisher kaum vermeidbare Verschmieren des Glasrandes gibt es nicht mehr

5. Ausreichend Zeit einplanen

Wenn die Gläser im Einkochautomat stehen und nach Rezept eingekocht werden, muss man sich ein wenig gedulden – auch wenn’s schwerfällt.

Wenn die angegebene Zeit erreicht ist (Zeitschaltuhr nutzen!), muss es jedoch schnell gehen. Die Gläser müssen sofort aus dem Automat entnommen werden und auf einem sauberen Tuch abkühlen.

Tipp: Nutzen Sie zum Herausheben unbedingt einen Glasheber. So sind die Hände vor Verbrennungen geschützt und man kann beruhigt zugreifen.

Erst wenn die Gläser komplett ausgekühlt sind, kann man die Klammern entfernen und püfen ob das Glas luftdicht verschlossen ist.

Mit diesen fünf Tipps wird das Einkochen erheblich erleichtert. Beherzigen Sie diese Ratschläge und erfreuen Sie sich an liebevoll eingekochtem Obst und Gemüse. Sie haben Lust auf Einkochen, wissen aber noch nicht, welcher Einkochautomat für Sie der richtige ist? Lesen Sie sich unseren Einkochautomaten Test durch.

Waffeleisen von Cloer

Cloer Waffeleisen

Nach einigen durchschnittlichen Geräten haben wir das Gerät von Cloer einem Test unterzogen und sind sehr angetan. Das Modell 1621 überzeugt in der Praxis durch eine langlebige und hochwertige Antihaftbeschichtung. Die Reinigung geht einfach von der Hand und erfordfert keine aufwendiges Einweichen.

Das innenliegende Scharnier und eine Fettauffangrille heben dieses Waffeleisen von den Mitbewerbern ab. Auch eine Kabelaufwicklung mit Steckerdepot ist hier vorhanden. Bemerkenswert ist die sogenannte Backampel, die anzeigt ob die Waffeln fertig sind und der Drehregler für einen stufenlos definierbaren Bräunungsgrad.

Die Heizplatten werden schnell heiss und die Waffeln haben in unserem Test niemals festgeklebt. (Das kann natürlich auch am speziellen Waffelteig liegen, den wir gemäß der beiliegenden Anleitung vorbereitet haben.) Die fertigen Waffeln bestehen aus fünf kleinen Herzen, die zusammengesetzt eine runde Waffel ergeben. Im Vergleich zu anderen Mustern kommt es hier zu deutlich mehr krossen Stellen, wenn man die Waffel lang genug backen lässt.

Bei intensiver Nutzung kommt es seitlich am Gerät zu Verfärbungen, die sich nicht ohne Weiteres entfernen lassen. Das ändert jedoch nichts an der soliden Funktionsweise. Die weiße Oberfläche des Waffeleisens wird zudem relativ heiss – hier besteht Verbrennungsgefahr!


Fazit:
Das Waffeleisen von Cloer tut was es soll – und das ohne Wenn und Aber. Die Waffeln gelingen ohne Weiteres und die Reinigung geht schnell und einfach von der Hand. Hier muss nicht aufwendig geschrubbt oder eingeweicht werden. Wir sind mit dem Modell sehr zufrieden und haben es zu unserem Testsieger gekürt.

Sale
Cloer 1621 Waffelautomat für klassische Herzchen-Waffeln/930 W/16,5 cm Durchmesser/stufenlos wählbarer Bräunungsgrad/weiß
  • Fettarmes Backen durch Antihaftbeschichtung
  • Backfläche 16,5 cm Ø, Waffeldicke 1,2 cm
  • Einfache Reinigung durch innen liegendes Scharnier und Fettauffangrille
  • Platzsparende, auf den Griffen stehende Aufbewahrung
  • null
Russell Hobbs Essentials Standmixer mit 600 Watt

Russell Hobbs Essentials Standmixer

Nachdem uns der Eierkocher von Russel Hobbs bereits mit durchdachten Features und einem schönen Design überzeugen konnte, haben wir uns auch den Standmixer des Herstellers angeschaut.

Das Modell konnte im Praxischeck überzeugen, wenngleich es besser ausgestattete Modelle gibt. Doch das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt!

Bei Standmixern scheiden sich die Geister. Während die Einen günstige Modelle gar nicht anschauen, tendieren die Anderen dazu, solchen Modellen den Vorzug zu geben und sich öfter ein neues Gerät zu kaufen.

Der Standmixer von Russel Hobbs gehört zu den günstigeren Modellen und liegt preislich deutlich unter fünfzig Euro. Der günstige Preis spiegelt sich jedoch auch in den verwendeten Materialien wider.

Der Mixer ist überwiegend aus Kunststoff gefertigt. Das betrifft zum Glück nicht das Mixgefäß – dieses ist aus Glas gefertigt. Die restlichen Teile, mit Ausnahme des Messereinsatzes, des Mixers sind hingegen aus Kunststoff hergestellt. Während sich der Mixbehälter gut reinigen lässt und auch spülmaschinenfest ist, machte der Anti-Rutsch-Standfuß eher einen wackeligen Eindruck. Dennoch bekommt man hier für wenig Geld solide Qualität.

Russell Hobbs Standmixer im Test

Das Modell ist stufenlos regelbar und ist mit 600 Watt ausreichend groß dimensioniert. In der Praxis kam das Gerät mit fast allen Aufgaben zurecht, wenngleich die Lautstärke im Vergleich zu anderen Standmixern relativ hoch war.

Probleme bekommt der Mixer jedoch bei Smoothies. Der Unterschied zu den wesentlich teureren Smoothiemakern ist offensichtlich der leistungsschwächere Motor.

Der Russel Hobbs Standmixer hatte bei großen Mengen Salat und faserigem Gemüse spürbar Probleme. Insbesondere die beliebten grünen Smoothies haben dem Mixer zu schaffen gemacht. Es entstand leider keine schön homogene Masse. Smoothies mit weichen Zutaten wie Banane, Apfel oder Kiwi stellten jedoch kein Problem dar.

Praktisch sind die zwei Geschwindigkeitsstufen und die Ice-Crush Funktion.

Fazit: Das Gerät tut, was man von ihm erwartet. Im Bereich der günstigen Standmixer ist der Russel Hobbs auf jeden Fall ein Hingucker mit einer soliden technischen Basis. Wer jedoch gerne grüne Smoothies trinkt, der sollte sich nach einem leistungsstärkeren Gerät umsehen.

Russell Hobbs Essentials Standmixer (600 Watt, 1,5L Glasbehälter, 2 Geschwindigkeitsstufen), Schwarz, Rot, Transparent, 17956-56
  • Standmixer in trendstarkem Feuerrot; 2 Geschwindigkeitsstufen
  • Bedienelemente in hochwertiger Edelstahloptik; 1,5l Glasbehälter
  • Herausnehmbares Edelstahlmesser; Impulsfunktion
  • Abnehmbarer Soft-Touch Deckel
  • Lieferumfang: Russell Hobbs Essentials Standmixer rot
Stabmixer von Braun

Braun Multiquick 3 Stabmixer

Der Stabmixer Braun Multiquick 3 ist ein hochwertig verarbeitetes Gerät, das sich seit mehreren Jahren in deutschen Küchen bewährt und von der Stiftung Warentest die Note 1,8 bekam. Der Stabmixer liegt sehr gut in der Hand und kann mit dem 450 Watt starken Antrieb auch festes Gemüse wie Hokaido-Kürbis und diverse Obstsorten pürieren.

Wir haben den Pürierstab überwiegend für die Zubereitung von Suppen und Babynahrung genutzt. Egal ob man Karotten, Kartoffeln oder Äpfel (roh oder gekocht) pürieren will – mit dem Multiquick 3 ist das ein Kinderspiel. Auch beim Kochen von Suppen hat sich der Stabmixer bewährt. Der Sog ist im laufenden Zustand genau richtig dosiert und man kann den Stab exakt führen – egal ob man im Topf oder dem mitgelieferten Mixbecher arbeitet. Die Suppen werden angenehm schaumig und sehen sehr appetitlich aus!

Durch die Form des Pürier-Kopfes kann man den Stabmixer ohne Bedenken einsetzen, denn der Spritzschutz sorgt stets für eine saubere Küche. Im Vergleich zu anderen Geräten ist die Handhabung absolut unproblematisch.

Alle Teile des Multiquick 3 können im Geschirrspüler gereinigt werden.

Sale
Braun MultiQuick 3 MQ 300 Soup Stabmixer, 550 W, Set System, PowerBell Technologie
  • Leiser, langlebiger 550 Watt Motor
  • Einfaches Einstellen der Geschwindigkeit für eine komfortable Einhandbedienung
  • Einzigartige PowerBell Stabmixer-Technologie für nachweislich feinere und gleichmäßigere Ergebnisse
  • Sauberes Arbeiten dank einzigartigem Spritzschutz
  • Extraleichtes Gerät mit schlankem Soft-Griff für besonderen Bedienkomfort